Funktionsprobleme des Bewegungsapparates:

- Rückenschmerzen
-
Verspannungen im Nacken und Schultergürtel
-
Skoliose
-
Tennisarm
-
Schmerzen in Armen, Beinen und Füssen

Unfallfolgen:

- Schleudertrauma
- Diskushernie

Sonstige:

- Parkinson
- Multiple Sklerose
- Rheumatische Beschwerden

Stressbedingte Störungen:

- Kopfschmerzen
- Migräne
- Nervosität
- Unbestimmte Ängste
- Schlafstörungen
- Bluthochdruck
- Stottern

Als Nachbehandlung nach operativen Eingriffen bei:

- Hüftgelenken
- Knien
- Rücken
- Brustkrebs
Atemfunktions- und Stimmprobleme:

- Atemlosigkeit
- Heiserkeit
- Asthma
Bei verschiedenen Erkrankungen wie z.B. fortgeschrittener Skoliose, Parkinson, multipler Sklerose oder diversen Formen von Rheuma kann die Krankheit nicht geheilt werden. Durch die Alexander-Technik kann aber das Körperbewusstsein und die Beweglichkeit verbessert und Schmerzen gelindert werden.

Die meisten Krankenkassen leisten aus der Zusatzversicherung Beiträge an die Alexander-Technik.